Datenschutzerklärung

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Diese Datenschutzerklärung soll Sie über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Ferner klären wie Sie mittels dieser Datenschutzerklärung über die Ihnen zustehenden Rechte auf. Die in dieser Datenschutzerklärung verwendeten Begriffe entsprechen denen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).
Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

1. Verantwortlicher
Der Verantwortliche für die Datenverarbeitung im Sinne der DSGVO, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist:
Brennstoffe & Transporte GmbH und Co. KG
Miesenbacher Straße 19
87437 Kempten

gesetzlich vertreten durch die persönlich haftende Gesellschafterin:
Rauh Brennstoffe und Transporte Geschäftsführungs- GmbH
Diese gesetzlich vertreten durch die Geschäftsführer: Marianne Merz & Günter Merz
Miesenbacher Straße 19
87437 Kempten

Telefon: 08 31 - 6 34 93
Telefax: 08 31 - 6 53 43
E-Mail: info@heizoel-rauh.de oder info@transporte-rauh.de
Internet: www.heizoel-rauh.de

2. Zwecke der Datennutzung, Rechtsgrundlagen und unsere berechtigten Interessen
Eine Nutzung dieser Internetseite ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Werden solche erhoben, gilt folgendes:
a. Erfassung allgemeiner Daten und Informationen und deren Zweck
Über diese Internetseite erfassen wir mit jedem Aufruf verschiedene allgemeine Daten und Informationen. Diese speichern wir in den sog. Logfiles des Servers. Erfasst werden können:
- die von Ihnen genutzten Browsertypen und Versionen, nebst den Informationen über die Art und den Typ Ihres Anzeigegerätes
- das von Ihnen genutzte Betriebssystem,
- die Internetseite, von welcher Sie auf unsere Internetseite gelangen (sogenannte Referrer),
- die Unterinternetseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden,
- das Datum und die Uhrzeit Ihres Aufrufs unserer Internetseite,
- Ihre Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse),
- Ihr Internet-Service-Provider und
- andere ähnliche Daten und Informationen, die der Vorbeugung und Abwehr von Angriffen auf unsere IT-Systeme dienen.
Aus diesen Daten und Informationen ziehen wir keine Rückschlüsse auf Ihre Person. Wir benötigen diese Informationen um unsere Internetseite korrekt anzuzeigen, die Funktionsfähigkeit unserer IT-Systeme und unserer Internetseite zu gewährleisten sowie um Strafverfolgungsbehörden im Falle von Straftaten die zur Strafverfolgung erforderlichen Informationen zur Verfügung stellen zu können. Dies ist zudem auch ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, der erforderlichenfalls die Rechtsgrundlage für eine etwaige Datenverarbeitung von personenbezogenen Daten in diesem Zusammenhang darstellt.
Die anonymen Daten der Server-Logfiles speichern wir getrennt von allen etwaigen durch Sie eingegebenen personenbezogenen Daten.
b. Erfassung von personenbezogenen Daten und deren Zweck
Auf unserer Internetseite gibt es verschiedene Möglichkeiten mit uns in Kontakt zu treten. So können Sie uns über die von uns angegebene E-Mail-Adresse kontaktieren oder hierzu ein Kontaktformular oder eine entsprechende Funktion nutzen. Bei solchen Kontaktaufnahmen speichern wir die von Ihnen eingegeben personenbezogenen Daten. Welche Daten jeweils erhoben werden, ergibt sich aus der Art der Kommunikation bzw. den Feldern des verwendeten Formulars.
Solche freiwillig von Ihnen übermittelten Daten werden von uns zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfragen und/oder der Kontaktaufnahme mit Ihnen gespeichert. Wir geben personenbezogenen Daten nicht an Dritte weiter. Bei der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt die Datenerhebung gemäß Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO. Sie ist dann zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich. Kommt es zu einem Vertragsschluss, erfolgt die Datenerhebung ebenfalls gemäß Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO.
Sollte die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich sein und für eine solche keine gesetzliche Grundlage gemäß den vorgehend dargelegten Vorschriften vorliegen, holen wir Ihre Einwilligung ein. In solchen Fällen wäre Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO die gesetzliche Grundlage für die Datenverarbeitung.
c. automatisierte Entscheidungsfindung
Eine automatisierte Entscheidungsfindung oder ein Profiling finden nicht statt.

3. Dauer der Speicherung
Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nur so lange, wie wir auf Grund entsprechender gesetzlicher Vorschriften (z.B. Steuergesetze) hierzu verpflichtet sind. Nach dem Ablauf der jeweils
einschlägigen Aufbewahrungsfrist löschen wir die entsprechenden Daten routinemäßig, wenn sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung benötigt werden. Entfällt der Speicherzweck vor Ablauf einer gesetzlichen Aufbewahrungsfrist, löschen wir die entsprechenden Daten unverzüglich. Müssen wir Daten löschen, weil Interventionsrechte von Ihnen ausgeübt wurden, erfolgt dies ebenfalls unverzüglich.

4. Ihre Rechte
a. Recht auf Bestätigung
Sie haben das Recht von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiteten. Entsprechende Anfragen sind an uns zu richten. Stellen Sie die entsprechende Anfrage auf elektronischem Weg, so sind die Informationen von uns in einem gängigen elektronischen Format zur Verfügung zu stellen, sofern Sie nichts anderes angeben.
b. Recht auf Auskunft
Werden Sie betreffende personenbezogene Daten von uns verarbeitet, haben Sie das Recht, jederzeit von uns eine kostenlose Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Daten zu erhalten. Außerdem können Sie Auskunft über folgende Informationen von uns verlangen:
- die Verarbeitungszwecke;
- die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;
- die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;
- falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;
- das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch uns oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
- das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
- wenn die personenbezogenen Daten nicht bei Ihnen erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;
- das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und — zumindest in diesen Fällen — aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für Sie.
Sie haben auch ein Auskunftsrecht darüber, ob wir personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermitteln. Tun wir dies, so steht Ihnen das Recht zu, über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.
Sie können sich jederzeit an uns wenden, um die vorstehend genannten Auskunftsrechte geltend zu machen. Stellen Sie die entsprechende Anfrage auf elektronischem Weg, so sind die Informationen von uns in einem gängigen elektronischen Format zur Verfügung zu stellen, sofern Sie nichts anderes angeben.
c. Recht auf Berichtigung
Sie haben das Recht, die unverzügliche Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen. Entsprechende Anfragen sind an uns zu richten.
d. Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)
Sie können von uns verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:
- die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig;
- Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung;
- Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein:
- die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet:
- die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir unterliegen oder
- die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.
Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und Sie die Löschung von personenbezogenen Daten bei uns veranlassen möchten, können Sie sich hierzu jederzeit an uns wenden.
e. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:
- die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen bestritten, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
- die Verarbeitung ist unrechtmäßig, Sie lehnen die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangen stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten;
- wir benötigen die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, Sie benötigen sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder
- Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren überwiegen.
Liegt einer der vorgenannten Gründe vor und möchten Sie deshalb die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen, können Sie sich hierzu jederzeit an uns wenden.
Wurde die Verarbeitung von uns eingeschränkt, so dürfen wir diese personenbezogenen Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeiten.
f. Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche uns durch Sie bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben außerdem das Recht, diese Daten ohne Behinderung durch uns an Dritte zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt. Ferner haben Sie das Recht zu verlangen, dass die personenbezogenen Daten direkt von uns an Dritte übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.
Diese Rechte gelten nicht, sofern die Verarbeitung für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche uns übertragen wurde.
Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit können Sie sich jederzeit an uns wenden.
g. Recht auf Widerspruch
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.
Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.
Zudem haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten, die bei uns zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DSGVO erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.
Zur Geltendmachung Ihres Rechts auf Widerspruch können Sie sich jederzeit an uns wenden. Sie dürfen auch im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG, Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren ausüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.
h. Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung
Sie haben jederzeit das Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen. Entsprechende Mitteilungen können Sie an uns richten. Ein Widerruf hat keinen Einfluss auf die Rechtmäßigkeit der bis zu seinem Eingang erfolgten Datenverarbeitung.
i. Beschwerderecht
Sie haben jederzeit das Recht, Beschwerden bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzulegen. Hierzu müssen Sie sich an dieses wenden.

Zuständige Aufsichtsbehörde:
Bundesamt für Güterverkehr
Werderstraße 34
50672 Köln
Telefon: 0221 5776
Fax: 0221 5776 1777
E-Mail: poststelle@bag.bund.de
https://www.bag.bund.de

5. Weitere Informationen
Bitte beachten Sie, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten teilweise gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuergesetze) und/oder sich aus vertraglichen Verpflichtungen ergeben kann (z.B. Daten des Vertragspartners). Sie ist auch für einen Vertragsschluss erforderlich.
Sie müssen uns personenbezogene Daten nur dann zur Verfügung stellen, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen oder einen Vertrag mit uns abschließen wollen. Stellen Sie uns in solchen Fällen keine Daten zur Verfügung, können wir nicht mit Ihnen in Kontakt treten und keine Verträge abschließen.

6. Cookies
a. Allgemeines
Unsere Website verwendet Cookies. Hierbei handelt es sich um kleine (Text-) Dateien, die ein
Browser automatisch erstellt und die auf dem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.)
gespeichert werden. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an, enthalten keine Viren,
Trojaner oder sonstige Schadsoftware. Cookies erleichtern dem Nutzer das Surfen im Internet.
In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem
spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dadurch kann man z.B. nachvollziehen, welche Websites
der Nutzer besucht hat. Neben Informationen über aufgerufene Seiten können die Daten auch
Angaben über Mailadressen und Namen des Besuchers enthalten. Ferner können Surfgewohnheiten
an den Websitebetreiber bzw. Tracking- oder Web-Analyse-Systeme übermittelt werden.
Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Hierbei handelt es sich um eine eindeutige
Kennung des Cookies, welche aus einer Zeichenfolge besteht. Über diese können Internetseiten und
Server dem Internetbrowser zugeordnet werden, in dem das Cookie hinterlegt wurde. Diese
zugeordneten Internetseiten und Server können dann einen bestimmten Internetbrowser über die
eindeutige Cookie-ID wiedererkennen und identifizieren und dadurch von anderen Browsern
unterscheiden.
Der Benutzer einer solchen Internetseite muss dann z.B. nicht bei jedem Aufruf erneut seine
Zugangsdaten eingeben. Dies erfolgt automatisch über die entsprechende Funktion der Internetseite
und den im Browser hinterlegten Cookie.
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten im Zusammenhang mit der Verwendung von
Cookies ist davon abhängig, ob technisch notwendige (siehe hierzu Gliederungspunkt 6. b.) oder
technisch nicht notwendige Cookies (siehe hierzu Gliederungspunkt 6. c.) zum Einsatz kommen. Bei
technisch notwendigen Cookies erfolgt die Verarbeitung Ihrer Daten auf der Grundlage unserer
berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Das berechtigte Interesse begründet sich
darin, eine Website für allgemeine Informations- und Kommunikationszwecke sowie zur technischen
und optimierten Darstellung der Rauh Brennstoffe & Transporte GmbH & Co. KG zu betreiben. Bei
technisch nicht notwendigen Cookies erfolgt die Verarbeitung Ihrer Daten auf der Grundlage Ihrer
erklärten Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Diese Einwilligung ist jederzeit
widerrufbar, Art. 7 DSGVO.
b. Technisch nicht notwendige Cookies
Als technisch nicht notwendige Cookies gelten all diejenigen Cookies, die für den Betrieb einer
Website und die Bereitstellung spezifischer Seitenfunktionen nicht zwingend technisch erforderlich
sind. Technisch nicht notwendige Cookies lassen sich in die Funktionsgruppen „Cookies für
Nutzerpräferenzen“, „Cookies für Performance und Statistik“ sowie „Cookies für Marketing“, aber
auch in sog. „nicht persistente Cookies“ und „persistente Cookies“ einteilen.
„Cookies für Nutzerpräferenzen“ werden verwendet, um Nutzer und ihre vorgenommenen
Einstellungen wiederzuerkennen, wenn sie auf eine Website zurückkehren. „Cookies für Performance
und Statistik“ werden verwendet, um die Nutzung von Websites und das Verhalten der Nutzer zu
analysieren. „Cookies für Marketing“ werden verwendet, um den Besuch einer Website zu
analysieren (z.B. welchen Links wurden geklickt, welche Unterseiten wurden besucht).
Sog. „nicht persistente Cookies“ werden nur für die Dauer einer Benutzersitzung gespeichert. Sie
sorgen beispielsweise dafür, dass sich der Besucher beim Surfen auf einer passwortgeschützten
Website nicht andauernd neu einloggen muss. „Persistente Cookies“ werden im Browser des Nutzers
gespeichert, um ein sessionübergreifendes Tracking zu ermöglichen. Dabei handelt es sich um
persistente Cookies, die dauerhaft auf dem Client gespeichert werden.
Zu den technisch nicht notwendigen Cookies zählen grundsätzlich alle Cookies aus
Drittanbieteranwendungen (sog. Third Party Cookies), mit denen zu Marketing-, Marktforschungs-,
Marktanalyse oder Kooperationszwecken ein bestimmtes Surfverhalten von Seitenbesuchern
nachvollzogen werden soll. Zu diesen Cookies zählen insbesondere auch Cookies aus Tracking- und
Analysetools (z.B. Google Analytics), Cookies aus Affiliate-Diensten, Cookies aus Remarketing-
Diensten (z.B. Google Ads), Cookies aus Social-Media-Plugins (z.B. Facebook, Instagram, Google+,
LinkedIn, Pinterest, Twitter), Cookies aus Video-Embedding-Anwendungen (z.B. Vimeo, Youtube),
Cookies aus skalierbaren zentralen Messverfahren (SZM) oder Cookies betreffend Online-
Kartendienste wie Google Maps und OpenStreetMaps. Bei der Verwendung von technisch nicht
notwendigen Cookies holen wir vor dessen Einsatz Ihre jederzeit widerrufbare Einwilligung ein.
Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO.
c. Technisch notwendige Cookies
Als technisch notwendige Cookies gelten demgegenüber all solche Cookies, die für den Betrieb einer
Website und deren Funktionen erforderlich sind. Als technisch notwendige Cookies gelten
insbesondere sog. Session-Cookies, die bestimmte Einstellungen des Nutzers speichern (z.B. den
Warenkorb, Spracheinstellungen oder Log-In-Daten), Flash-Cookies zur Wiedergabe von
Medieninhalten, Cookies, die von eingebundenen Zahlungsdienstanbietern gesetzt werden, sofern
sie kein bestimmtes Nutzungsverhalten analysieren, sondern nur der Vorbereitung eventueller
Zahlungen oder der Prüfung einer Zahlungslegitimation dienen oder Opt-Out-Cookies, mit denen
Cookie-Einwilligungen widerrufen werden können.
Bei der Verwendung technisch notwendiger Cookies stellt Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO die
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten dar.
d. „Session-Cookies“
Wir verwenden auf unserer Website sog. „Session-Cookies“ und damit technisch erforderliche
Cookies, die nur für die Zeitdauer des aktuellen Besuchs auf unserer Onlinepräsenz abgelegt werden
(z.B. um die Speicherung Ihres Login-Status oder die Nutzung unseres Onlineangebotes überhaupt
ermöglichen zu können). In einem „Session-Cookie“ wird eine zufällig erzeugte eindeutige
Identifikationsnummer abgelegt, eine sogenannte Session-ID. Außerdem enthält ein „Session-
Cookie“ die Angabe über seine Herkunft und die Speicherfrist. Diese „Session-Cookies“ können keine
anderen Daten speichern. „Session-Cookies“ werden gelöscht, wenn Sie die Nutzung unseres
Onlineangebotes beenden und sich z.B. ausloggen oder den Browser schließen.
Beim Aufruf unserer Website werden Sie durch einen Info-Banner über die oben genannte
Verwendung von Cookies informiert und auf die vorliegende Datenschutzerklärung hingewiesen. Eine
Liste der von uns genutzten Cookies, Beschreibungen der Zwecke der Cookies sowie weitere
Informationen zu den jeweiligen Cookies finden Sie hier unter Datenschutzeinstellungen. Sie können
beim ersten Besuch unserer Website und dann jederzeit in den Cookie-Einstellungen einzelne oder
alle Cookies gesondert akzeptieren oder ablehnen, indem Sie ein Häkchen neben das jeweilige
Cookie setzen bzw. es entfernen und dann auf „Einstellungen speichern“ klicken.
Ihre in den Cookie-Einstellungen vorgenommenen Einstellungen werden auf Ihrem Computer oder
mobilen Gerät gespeichert. Sie müssen diese daher nicht erneut vornehmen, wenn Sie Ihren
Browserverlauf löschen oder ein anderes Gerät oder einen anderen Internetbrowser verwenden.
Dem Einsatz technisch notwendiger Cookies und damit dem Einsatz unserer „Session-Cookies“
können Sie jederzeit widersprechen, indem Sie entsprechende Einstellungen in Ihrem Browser
vornehmen, die das Setzen von Cookies durch unsere Website verhindern. Die Hilfe-Funktion in der
Menüleiste der meisten Webbrowser erklärt Ihnen, wie Sie Ihren Browser davon abhalten, neue
Cookies zu akzeptieren, wie Sie Ihren Browser darauf hinweisen lassen, wenn Sie ein neues Cookie
erhalten oder auch wie Sie sämtliche bereits erhaltenen Cookies löschen und den Browser für alle
weiteren Cookies sperren können. Wenn Sie der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen,
beachten Sie bitte, dass dies zur Folge haben kann, dass unsere Website oder zumindest ein Teil
unseres Internetauftritts nicht verfügbar ist und somit einige Funktionen nicht genutzt werden
können.

7. Datenschutz bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren
Wir erheben und verarbeiten die personenbezogenen Daten von Bewerbern. Diese Daten nutzen wir allein zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung erfolgt elektronisch, wenn ein Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen per E-Mail an uns übermittelt. Kommt es zu einem Vertragsschluss zwischen uns und einem Bewerber, speichern wir die übermittelten Daten um das Beschäftigungsverhältnis abzuwickeln. Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung im Rahmen von Bewerbungen ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO.
Wenn wir keinen Vertrag mit einem Bewerber schließen, so löschen wir die Bewerbungsunterlagen zwei Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch. Dies gilt nicht, sofern einer Löschung berechtigte Interessen unsererseits entgegenstehen. Ein solches Interesse kann zum Beispiel
bestehen, wenn ein Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) anhängig ist und wir die Daten zur Beweisführung benötigen. Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung in solchen Fällen ist der Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ist die Wahrung unserer rechtlichen Position.